Marmolata Südwand, „Weg durch den Fisch“ (9-) free Solo


Der Tiroler Hansjörg Auer kletterte ohne Seil den „Weg durch den Fisch“ in der Marmolata Südwand

Quelle: Ötztalclimbing.com

Der 23jährige Tiroler Hansjörg Auer schrieb Anfang Mai Alpingeschichte und kletterte die 37 Seillängen lange Route mit Schwierigkeiten bis 9- (7b+) in 2 Stunden und 55 Minuten free solo ohne jegliche Seilsicherung, ausgerüstet nur mit Magnesiumbeutel und Kletterschuhen.
Er hat damit eine neue Dimension "Free Solo-Klettern" eröffnet.
Am Tag zuvor seilt er sich vom Gipfel der Marmolada in den Dolomiten über die Route "Weg durch den Fisch" ab, um sich die Schlüsselstellen der Route einzuprägen.
Zum Vergleich trainierte Alex Huber 5 Tage für sein Free Solo-Begehung der „Hasse- Brandler Führe“ (8+) an der Großen Zinne.
Bereits letztes Jahr, kletterte Hansjörg an der Marolada Moderne Zeiten (8-) free solo, was kaum noch zu überbieten war. Dennoch überrascht Hansjörg immer wieder mit seinem unermüdlichen Tatendrang und seinen immer neuen fast unvorstellbaren Ideen.
Hansjörg Auer ist ein Kletterer mit Leib und Seele und seine Projekte sind ein Resultat seiner Träume. Trotz der außergewöhnlichen Alpinen Leistungen, die er bisher erreicht hat, hinterläßt seine natürliche Bescheidenheit und seine Einstellung dem Klettersport gegenüber einen sympathischen Eindruck“

Kurzinfo zur Route:
Marmolada-Südwand, „Der Weg durch den Fisch“ VII+ / A3, Erstbegehung 1981 durch Igor Koller, Jindrich Sustr.
1. Rotpunktbegehung 1987 durch Heinz Mariacher, die Bewertung der Route frei geklettert 9-.
Die meisten Seilschaften brauchen für den „Weg durch den Fisch“ mit seinen 37 Seillängen ein oder zwei Tage, dann meist mit Biwak im Fisch.

Webtipp:
www.team-alpin.at - mit Hansjörg Auer
www.oetztalclimbing.com



>>Übersicht