Harald Berger tot


Eisklettern: Weltmeister von Eisscholle erschlagen

Quelle: Kleine Zeitung, Steiermark, 20.12.2006

 

Profi-Kletterer wurde in Hintersee beim Training von Eismassen getötet. Sein Kletterpartner wurde schwer verletzt.

Bei einem Unfall beim Eisklettern sind am Mittwochnachmittag in Hintersee im Salzburger Flachgau zwei Männer verunglückt. Bei dem Toten handelt es sich um den Salzburger Profi-Kletterer Harry Berger. Der dreifache Weltmeister im Eisklettern hatte mit einem Freund ein Training an der Stirnseite eines fünf Meter hohen Überhangs absolviert. Plötzlich brach eine große Eisscholle weg und begrub Berger unter sich, berichtete ein Polizist der Austria Presse Agentur.

Eiskapelle eingestürzt. Bergers Kollege wurde bei dem Einsturz leicht verletzt und vom Notarztteam des ÖAMTC-Rettungshubschraubers "Christophorus 6" versorgt. Dann wurde er von der Beamten der Polizeiinspektion Hof zum Unfallhergang einvernommen. Die Eiskapelle stürzte gegen 14.15 Uhr ein. Ein Augenzeuge alarmierte Polizei und Rotes Kreuz. Berger sei von den Eismassen regelrecht erschlagen worden, berichtete eine Einsatzkraft. Sein Freund dürfte mit Schrammen davon gekommen sein.

Spezialgerät für Bergung. Der Profi-Kletterer wurde vom Rumpf abwärts von den Eismassen begraben. Feuerwehrleute mussten seine Leiche am Nachmittag mit einem Spezialgerät befreien. Der Hubschrauber "Libelle" des Innenministeriums holte dazu ein Hebekissen von der Berufsfeuerwehr der Stadt Salzburg. Zwei Feuerwehrleute stiegen mit an Bord und beteiligten sich am Einsatz.

Ursache unklar. Nach Angaben eines Polizisten dürfte die Belastung durch die beiden Kletterer der Eiskapelle normalerweise nichts anhaben. Warum der Minigletscher eingestürzt ist, war am Nachmittag noch unklar. Ein anderer Beamter meinte, das Klettern auf der Eiskapelle sei immer gefährlich. Beim Salzburger Bergfilmfestival im November war Harald Berger noch zu Gast. Dort berichtete er über spektakuläre, sportliche Leistungen.

 

Eiskapelle

Die Eiskapelle ist bei Wanderern und Eiskletterern sehr beliebt. Sie liegt in einem kesselförmigen Graben auf 850 Meter Seehöhe und bildet sich aus den Lawinen-
abgängen des Wieserhörndls. Durch kleine Bäche entsteht ein Tunnelsystem. Die von Luftturbulenzen erzeugte Wabenstruktur erinnert an das Kreuzrippengewölbe einer Kapelle. Die Tunnel können jederzeit einbrechen

 

______________________________________________

 

Spendenkonten für Frau und Kind von Hari Berger eingerichtet

Verschiedene Spendenkonten wurden unmittelbar nach dem Tod von Harald Berger am vergangenen Mittwoch eingerichtet, die seiner Frau Kirsten und der neugeborenen Tochter Zoe zugute kommen sollen.

Hier ein Spendenaufruf von Alexander und Thomas Huber:
Der dreifache Eisklettermeister Hari Berger ist am Mittwoch, den 20.Dezember, beim Eisklettern tödlich verünglückt. Nach dem tragischen Tod unseres Freundes wurde ein Spendenkonte für Kirsten und Tochter Zoe, die wenige Stunden nach Haris Unfall das Licht der Welt erblickt hat, ein Spendenkonto eingerichtet:

"Spende Harald Berger"
Kontonummer: 0797578810
BLZ: 70080000
Dresdner Bank München

Für Kirsten ist jetzt jede Unterstützung wichtig, da sie nach Hari´s Tod die Rückzahlungen für das zusammen mit Hari erworbene Haus alleine bestreiten muss! Wir bedanken uns bei allen für die Bereitschaft zu helfen! Alexander und Thomas Huber

Weitere Spendenkonten wurden in Österreich eingerichtet.

Hier eine Nachricht von Albert Leichtfried:
In Absprache mit Kirsten darf ich an dieser Stelle bekannt geben, dass die gemeinsame Tochter von Hari Berger und Kirsten Buchmann heute Nacht um 0.31 gesund und wohlauf zur Welt gekommen ist. Der Name Zoe war der Wunsch des Vaters Hari.

Um die kritische finanzielle Situation von Kirsten und Zoe aufzubessern, wurden von den Freunden Haris und dem Salzburger Bergführerverband zwei Spendenkontos eingerichtet.
Bitte helfen Sie mit, den beiden wenigstens eine Sorge abzunehmen!
Vielen Dank! Albert Leichtfried

Spendenkonto "Berger Harald - Spendenkonto"
Bank: Hypo Salzburg
BLZ/bank-nr.: 55000
Konto.Nr./account: 114 0000 1016
BIC: SLHYAT2S
IBAN: AT68 5500 0114 0000 1016


Spendenkonto "Bergführerverband/guides association - Harald"
Bank: RAIKA Bad Vigaun
BLZ/bank-nr.: 35322
Konto.Nr./account: 3513801

Zudem kam folgende Nachricht von Toni Lamprecht:

Bei einem Einsturz der Eiskapelle bei Hintersee (Flachgau) ist am Mittwoch der dreimalige Eiskletter-Weltmeister Harald Berger gestorben. Bei dem gewaltigen Lawinenkegel brach eine Eisscholle ab, die ihn begrub. Berger wurde von rund 150 Tonnen begraben, schätzen die Einsatzkräfte.

Mit ihm waren drei weitere Kletterer bei der Eiskapelle zum Trainieren. Diese Zeugen des Unglücks wurden nicht verletzt. Harald Berger hinterlässt eine hochschwangere Frau.

Falls ihr die Familie unterstützen wollt, ist ein Spendenkonto eingerichtet worden:

"Hilfe für Hari. B. Familie"
Hypo Salzburg
Kto 31800007614
BIC SLHYAT2S
IBAN AT 6655000 31800007614

Siehe auch:
www.haraldberger.at
salzburg.orf.at/stories/159287/



>>Übersicht