David Göttler am Makalu erfolgreich




Quelle: Jennifer Hartl, Foto: Daniel Bartsch

David Göttler hat gemeinsam mit seinem Team den Gipfel des Makalu erreicht. Anfang April war die Crew nach Nepal aufgebrochen, am 21. Mai erreichte die fünfköpfige Mannschaft den Gipfel. Mit 8.485 Metern gilt der östlich des Mount Everest gelegene Makalu als fünfthöchster Berg der Welt.

Akklimatisationsphase zwingt Teilnehmer in die Knie
Während der Akklimatisationsphase hatte das Team mit teilweise sehr schwierigen Bedingungen zu kämpfen. Waren die Wettervorhersagen vorab noch gut gewesen, so erschwerten starke Winde und schlechte Sicht vor Ort die Expedition. Crew-Mitglied Stephan Siegrist musste die Expedition aufgrund gesundheitlicher Beschwerden vorzeitig abbrechen. 

Auch nach der Akklimatisation stand das Team vor einer schwierigen Entscheidung: Die Besteigung des Gipfels über die geplante Route, den Westpfeiler, war wegen der vorherrschenden Wetter- und Schneebedingungen zu risikoreich. David berichtet in seinem Blog über die Entscheidung der Gruppe: „Wir haben uns gegen einen Versuch über den Westpfeiler entschieden.

Zu viele Faktoren schienen dagegen zu sprechen. Nun wollen wir aber natürlich nicht unverrichteter Dinge nach Hause fahren und über den „Normalweg“ unser Glück probieren. Auch hier wird es am Ende – alleine durch die Höhe von 8.485 Metern – kein Spaziergang werden.“ Das bekam besonders Teammitglied Michi Wärthler zu spüren: Er musste die Besteigung wegen drohender Erfrierungen abbrechen.

„Was für ein Tag, was für ein Moment!“
David Göttler und die mittlerweile nur noch zweiköpfige Crew erreichten am 21. Mai den Gipfel des Makalu und fühlten sich „frei, luftig, eindeutig und bestimmt“. „Superman fühlt sich also so an! Zumindest für einen kurzen Moment haben wir, Daniel Bartsch, Hans Mitterer und ich es gespürt!“, schreibt David nach der erfolgreichen Gipfelbesteigung.

Von Patagonien bis zum Himalya
David Göttler entdeckte seine Leidenschaft für die Berge mit 13 Jahren beim Klettern. Seine bisherigen Reisen führten den staatlich geprüften Berg- und Skiführer von Patagonien bis zum Himalaya. Gemeinsam mit Gerlinde Kaltenbrunner gelang ihm im Mai 2012 die Besteigung des 7.861 Meter hohen Nuptse – ein außergewöhnlicher Erfolg. Außer Göttler und Kaltenbrunner hatten bis dato nur 17 weitere Bergsteiger den Gipfel erreichen können.

Seine Erlebnisse auf den höchsten und schwierigsten Gipfeln dieser Erde zeichnet David Göttler als Kameramann auf. Zudem ist er als Trainer des DAV Expedkaders tätig und bildet dort begabte Nachwuchsalpinisten aus.

Über The North Face
The North Face, eine Tochtergesellschaft der VF Corporation, wurde im Jahr 1968 gegründet. Mit Hauptsitz in San Leandro, Kalifornien, bietet das Unternehmen technisch ausgereifte Produkte für Bergsteiger, Alpinisten, Schneesportler, Ausdauerathleten und Menschen mit Entdeckungsdrang. The North Face-Produkte sind im spezialisierten Fachhandel für Bergsport-, Schneesport-, Laufsport- und Backpackingartikel, im Sportfachhandel und in den Sportartikelabteilungen großer Kaufhäuser erhältlich.

Weitere Informationen über The North Face finden sich im Internet unter:
www.thenorthface.com


Grüße und Gratulation an Batschi und Hans aus dem Bayerwoid vom Christian !

 


>>Übersicht