Volltrauf Kletterfestival 2012


Quelle: Panico Alpinverlag

Dass man auf der Schwäbischen Alb klettern und feiern kann, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Wers nicht glaubt, sollte am 29. und 30.06.12 beim Volltrauf Festival vorbeischauen. Das Programm der inzwischen 7.Auflage hat fast schon etwas vom Lineup des Rock am Ring.

Und trotzdem wird auch dieses Jahr alles wieder völlig relaxed und familiär ablaufen. Beide Veranstaltungstage sind übrigens EM-spielfrei - nutzt also die großzügigen, kostenlosen Zeltmöglichkeiten und genießt das Vortragswochenende in vollen Zügen!

Veranstaltungsort ist seit dem ersten Festival im Jahr 2006 das Stuttgarter Albhaus bei Schopfloch - und natürlich das Kletterrevier im Lenninger Tal und im benachbarten Ermstal (Uracher Alb).

Das hochkarätige Programm der Veranstalter - Panico Alpinverlag, Magazin Klettern und die Sektion Stuttgart des Deutschen Alpenvereins - hat es erneut in sich:

Den Vortrags-Auftakt am Freitagabend macht der Felskader Baden Württemberg: Tom Thudium und Jonas Junker berichten von Boulderern mit Höhenkrankheit, im Morast steckenden Jeeps und den unberührten Blöcken Huayllays im Hochland von Peru. Das jugendliche (Fels-)Entdeckerteam erlebte dabei ein wildes Potpourri skurriler Reiseepisoden. Wer Lust auf abgefahrene Leute und monumentale Andenlandschaften hat, ist hier genau richtig.

Im Anschluss entführt Daniel Gebel die Zuschauer nach Südafrika. Dass man dort neben Bouldern auch ganz hervorragend mit Seil klettern kann, ist jedoch nicht ganz so bekannt. Daniel zeigt Bilder und Videos von einem Trip, auf dem es vor allem um Bouldern, Sportklettern, alpine Erstbegehungen, Allgäuer Bergkäse, die afrikanische Tierwelt, Heiraten und Reisen und Klettern mit Kind geht.

Top-Act des Freitags ist Olivier Favresse. Für die Aktion "Vertical Sailing Greenland" wurden er und seine drei Mitstreiter mit dem Piolet D´Or - der wohl bedeutendsten Auszeichnung für außergewöhnliche Leistungen im extremen Bergsport - geehrt. Zusammen mit dem 75 Jahre alten Reverend Captain Bob segelte das Team entlang der Grönländischen Westküste und verbrachte drei Monate auf See auf der Suche nach jungfräulichen Bigwalls.

Ohne Sonnenaufgang, ohne Sonnenuntergang und ohne Hirn, verloren auf dem Atlantischen Ozean mit langsam zu Ende gehenden Vorräten, unendlichem Salzwasser, schlechtem Wetter und kräftezehrender Seekrankheit ... bereitet Euch darauf vor zu leiden!

Das Zirkuszelt rocken im Anschluss die Furuncels und Under the Surface, im Partydome werden lecker Getränke gereicht.

Am Samstag nachmittag ab 15:00 Uhr gibt es rund um das Stuttgarter Albhaus ein buntes Kinder- und Familienprogramm und einen Spaß-Wettkampf am GORETEX(R) & Black Diamond Boulderblock. Wer will, kann sich tagsüber vor Ort von der Qualität der Black Diamond Ausrüstung überzeugen und mit Red Chili Testschuhen den Albfels unter die Sohle nehmen.

Slackline Tools sorgt für zahlreiche Lines zum Probieren und gibt fachkundige Ratschläge. Am kleinen aber feinen Stand von Monkee Clothing kann auf Schnäppchenjagd gegangen werden?

Die Vorträge am Samstagabend sind ebenfalls erlesen: Zu Beginn startet Volltrauf-Resident Peter Brunnert einen Frontalangriff auf Lachmuskeln und Zwerchfell. Mit seinem Programm "Hoehenangst - Das Leben ist kein Schnupperkurs" begeistert er auf unnachahmliche Art mit seinem Geschick, Pleiten, Pech und Pannen humorvoll zu verpacken.

Robert Jasper schlägt anschließend den Erzählbogen "Von der Eigernordwand bis zum Ende der Welt". Als Höhepunkt seines Vortrags warten fantastische Bilder von der gewaltigen Eispyramide des Monte Sarmiento, dem Ziel einer Expedition in Feuerland mit Kletterpartner Jörn Heller, dem Bergfotografen Ralf Gantzhorn und dem Skipper Micki Fischer mit seinem 16 Meter langen Segelboot Tari II.

Was lange währt wird endlich Zangerl! Seit mehreren Jahren ist der Volltrauf-Auftritt von Boulder-Ass Bernd Zangerl in Planung, nun dürfen wir den Weltenbummler endlich auf der Alb begrüßen. Bernd erzählt "von seinen Anfängen des Boulderns, a bisserl Retrospektive, atemberaubenden Highballs und im Hauptteil einem bildgewaltigen Trip nach Südamerika".

Wer dann noch Strom hat kann bei Livemusik von Panajah und Haushoo schwoofen und dem Sonnenaufgang im Partydome entgegenfeiern.

Die Veranstaltung wird tatkräftig unterstützt von GORETEX(R), Black Diamond, Red Chili, Slackline Tools, Monkee Clothing und der Bergwachtbereitschaft Lenninger Tal.

Nähere Infos zu Anfahrt, Parken, etc. unter:
www.volltrauf.de  


>>Übersicht