BEAL Petrohradské PADání 2012




Quelle: Petr Resch

BEAL Petrohradské Padání 2012

Petrohradské Padání zieht heuer in das Gebiet „Žihelsko“ um (... mal sehen für wieviele Jahre).
Padání 2012 findet vom 27. - 29. April, also gleich drei Tage lang statt und feiert zugleich auch den zehnjährigen Geburtstag. Der Beginn wird am Freitag vormittags sein und die Anmeldung für den „Wettkampf“ wird durchgehend bis zum Samstag Abend möglich sein.
Das komplette Bouldermeeting wird im Bouldergebiet selbst sein, von der Anmeldung über das Bouldern bis hin zum Übernachten, Essen, Trinken, Feiern und den Musikbands am Abend.
Ich persönlich kann mir nichts schöneres vorstellen, als das alles an einem Ort statt findet.

Die ersten Bolderblöcke sind vom Camp aus bereits sichtbar und in wenigen Metern zu erreichen. Diese zauberhafte Stelle, das Areal „Sklárna“, Mitten in den Wäldern in der Gegend um Žihle wird für kommendes Jahr drei Tage Boulder-Camp sein. Der Granit ist hier noch viel rauher als in den Gebieten um Petrohrad selber, aber auch viel runder und bietet weniger positive Griffe und viele Slooper (hier werden eher die Handflächen weggeschiffen, nicht nur die Fingerkuppen). Aber nichts desto trotz, die Blöcke sind einfach genial und es sind in Mitteleuropa kaum Änliche zu finden! Es gibt hier Blöcke, wo es schon ein Problem ist, überhaupt irgendwie auf den „Gipfel“ zu kommen - und runter ? (... naja runter kommt man immer irgendwie ... ;-)) )

Es findet auch parallel eine „Offene Tschechische Meisterschaft im Naturbouldering“. Boulderer, die keine richtigen Wettkämpfe mögen, müssen keine Angst haben, denn dieser Wettkampf verläuft unabhängig von dem klassichen „Padání“, wo das System und die Ruhe wie in den letzten Jahren sein wird. Für den offiziellen Wettkampf wird ein bestimmter Boulderblock ausgesucht, wo ca. 8 Wettkampfboulder zur Verfügung stehen werden. Hier verläuft dann am Samstag Vormittag der Wettkampf für die Herren, am Nachmittag findet dies dann analog für die Frauen statt. Jeder Wettkämpfer bekommt drei bis vier Stunden Zeit für die Begehung der Wettkampfboulder. Das System wird sein wie bei „Padání“, nur mit Schiedsrichter und Kamera. Obwohl dieser Wettkampf etwas weiter von den anderen Boulder wegsein wird, werden für die Zuschauer und klassischen Padani-Teilnehmer ca. 100 Boulder rund um den Wettkampfblock vorbereitet. Somit kann man klassisch bei Padaní mitmachen und bei der „Offene Tschechische Meisterschaft im Naturbouldering“ zusehen.

Also dann bis späterstens zum Padani 2012,
Petr Resch

Unterkunft / Verpflegung:
Beim Beal Petrohradského Padání 2012 steht das Areal eines Schullandheimes zur Verfügung.
Es gibt hier 400 Betten in zwei Zimmerkategorien und die Möglichkeiten zur Verpflegung.
Zudem ist es auch möglich auf dem Areal zu zelten oder auf dem Boden in den Schuleklassen zu übernachten. Grundsätzlich ist die Unterbringung in den Zimmern bis Dienstag 01.05. vormittags möglich.

Zelt, Schulklassenzimmer
Kostenlos (Preis ist im Startgeld oder Eintritt für Afterpatrty eingerechnet), ohne Reservierung
FÜR DIESE ART DER UNTERBRINGUNG STEHEN NUR SEHR BEGRENZTE SOZIALANLAGEN ZUR VERFÜGUNG, OHNE DUSCHE !

4–Bett-Zimmer (minimale Belegungsdichte 3 Personen), gemeinsame Dusche und WC im Flur
Grundpreis 150 CZK (6 €) /Person/Nacht

3–Bett Zimmer (minimale Belegungsdichte 2 Personen), komplett ausgestattet incl. WC und Dusche Grundpreis 250 CZK (10 €) /Person/Nacht

Verpflegung:
Für Verpflegung ist während der ganzen Veranstaltung bestens gesorgt.
Ausserdem ist es möglich, sich Halbpension zu bestellen (Abendessen + Frühstück).

Preis für in Zimmer unterbrachten: Frühstück 33 CZK (1,32 €) - Abendessen 61 CZK (2,44 €)

Preis für übrige Teilnehmer: Frühstück 40 CZK (1,6 €) - Abendessen 80 CZK (3,2 €)

Es gibt eine Auswahl von mehreren Speisen, eines davon fleischlos.

Reservierungen über: resch@filmix.cz

Weitere Infos: www.padani.eu (tschechisch und deutsch)



Offene Tschechische Meisterschaft an Boulderblöcken in freier Natur

Parallel zu den klassischen Disziplinen verläuft heuer beim Beal Petrohradské Padání auch eine „Offene Tschechische Meisterschaft an Boulderblöcken in freier Natur“ Neu hinzu kommt beim Beal Petrohradské Padání 2012, daß es heuer neben dem klassischen Hauptwettkampf einen „Nebenwettkampf“ geben wird.

Die Veranstalter wollen dadurch den Padání-Teilnehmer die Möglichkeit geben, den besten Boulderern/-innen in den schwierigsten Bouldern an den schönsten Blöcken in Tschechien bei der „Offene Tschechische Meisterschafft an Boulderblöcken in freier Natur“ zuzusehen.

Zeit: Männer 28. 04. 2012 9:00 – 13:00 Uhr
        Frauen 28. 04. 2012 13:00 – 17:00 Uhr

Ausgenommen von den oben genannten Zeiten stehen diese Wettkampfboulder auch für den klassischen Hauptwettkampf von Beal Petrohradské Padání zur Verfügung und jeder Padaní- Teilnehmer kann diese Boulder antesten.

Registration, Regeln, Ablauf
Für die Teilnahme an den „Offenen Tschechischen Meisterschaften an Boulderblöcken in freier Natur“ ist es nötig, sich vorab auf der Website: www.padani.eu zu registrieren. Es gibt eine Männer- und Frauen Kategorien. Teilnehmen können Boulderer/-inen aus allen Nationalitäten. Der Wettkampf dauert je Kategorie 4 Stunden. Die dabei gekletterte Boulder werden auch für Gesammtbewertung vom klassischen Beal Petrohradské Padání eingerechnet. Jeder Wettkampfteilnehmer kann zum Wettkampf kommen, wann er will, in der für Wettkampf vorgegebenen Zeit. Die Teilnehmer am Wettkampf dürfen die Boulder vorher nicht versuchen. Der genaue Ort des Wettkampfes wird bezeichnet auf einer Karte, die an der Stelle der Registration veröffentlicht wird. Boulder, die für „Finalrunde“ vorbereitet sind, dürfen während des Wettkampfes nur diejenigen versuchen, die sich für diese Runde qualifiziert haben.

Qualifikation
Für die Finalrunde qualifiziert sich jeder Wettkämpfer, der zwei Qualifikationsboulder klettert (Bew. für Männer ca. 7A+/7B, für Frauen ca. 6C/C+). Die Wettkämpfer werden in zwei Gruppen aufgeteilt. Die Teilnehmer-Reihenfolge beim Wettkampf wird durch die Reihenfolge der Anmeldung bestimmt. Ein Versuch endet entweder mit dem Besteigen des Boulders oder mit dem Runterfallen. Hat der Wettkämpfer den Boulder geklettert, stellt er/sie sich in die Schlange für den zweiten Qualifikationsboulder. Ist der/die Kletterer-/rinen gefallen, stellt er/ sie sich am Ende der Schlange für seinen/ihren ersten Qualifikationsboulder auf. Auf diese Art und Weise kann er/sie den Boulder solange versuchen, bis er/sie den Boulder schafft. Der zweite Qualifikationsboulder darf erst danach versucht werden. Hat der Teilnehmer alle beide Qualifikationboulder geschafft geht es in die Finalerunde. Die Qualifikation dauert maximal 2 Stunden oder so lange, bis sich maximal 28 Männer oder 20 Frauen für die Finalrunde qualifiziert haben. Diese Regel gilt für den Fall, wenn sich maximal 60 Männer und 40 Frauen registrieren. (Bei noch mehr Registrierungen wird diese Regel angepasst.). Dies wird jedoch definitiv vor dem Wettkampf bekannt gegeben.

Finalrunde
Die Finalrunde besteht aus 6-8 Boulder zwischen Fb 7A bis Fb 8B+. Jeder Teilnehmer kann die Boulder versuchen, wie er/sie will, ohne eine vorgegebene Reihenfolge. Nach jedem Versuch lässt er/sie den nächsten Teilnehmer versuchen.

Bewertung, Punktesystem
Für die Bewertung spielt weder der Stil der Begehung (flash), noch die Anzahl der Versuche keine Rolle. Eingerechnet werden nur komplett gelöste Boulder. 1 Boulder = 1 Punkt. Macht ein Boulder eine schwierigere Variante (z.B. Sit Start), so wird für schwierigere Variante ein Punkt mehr dazugerechnet. Klettert der Teilnehmer nur schwierigere Variante, werden gleich 2 Punkte gerechnet.

Auswertung, Siegerehrung
28. 04. 2012 Die Wettkampfgewinner werden am Abend auf der Afterparty bekannt gegeben.

Weitere Infos: www.padani.eu (tschechisch und deutsch)


>>Übersicht