Clean Up Day Nördl. Frankenjura




Wo viele Leute unterwegs sind, wird natürlich auch Dreck hinterlassen. Damit dieser Tatsache begegnet werden kann, hat die I.G. Klettern, das Rockstore Frankenjura und kletterszene.com den "Clean Up Day" organisiert.

Das Prinzip ist denkbar einfach: man geht zum Klettern und sammelt Müll ein, und als Belohnung - neben den aufgeräumten Klettergebieten - gibt es jede Menge Sachpreise für alle Teilnehmer.

Am 25. Juni 2011 werden ab 9:00 Uhr die Teilnehmer am Rockstore in Betzenstein registriert, jeder bekommt einen Müllsack und es wird notiert in welchem Teil der Fränkischen er zum Klettern und Müllsammeln unterwegs ist, damit es nicht zuviele Überschneidungen gibt.
Gesammelt werden soll jeglicher Müll und Unrat, welcher am Fels, am Zustieg oder in der näheren Umgebung ist. Bis 19:00 Uhr sollen alle Müllsäcke wieder am RockStore abgegeben werden. Jeder der einen halbwegs vollen Müllsack zurückbringt, nimmt an einer großen Verlosung teil. Zu gewinnen gibt es jede Menge Sachpreise, die von führenden Klettermarken, dem Rockstore Frankenjura und kletterszene.com gesponsort werden.

Ablauf
Beginn: ab 9.00 Uhr
Ende: 19.00 Uhr
Preisverlosung: 20.00 Uhr
im Anschluß: Party im Betzensteiner Freibad

Treffpunkt
ROCKSTORE Frankenjura
Nürnberger Str. 10a
Betzenstein

Rahmenprogramm
Zeitgleich findet in Betzenstein ein Outdoor-Tag statt. Mehrere Workshops und ein kleiner Boulderwettkampf für Jedermann sind geboten.
Am Abend stellt die Stadt Betzenstein ihr Freibad für eine Party mit DJ, Bier, Verpflegung und was sonst noch dazugehört zur Verfügung.

Folgende Sponsoren unterstützen die Aktion mit vielen Sachpreisen:
5.10, Anlo Mountain, Black Diamond, Bleaustone, Café Kraft, Chillaz, e9, Lapis, La Sportiva, Marmot, Metolius, Monkee Clothing, Nograd, Ocùn, Rock Pillars, Salewa, Snap, Stadt Betzenstein, Tenaya.


Anmerkung von Ostbayern-Climb (Ch. Hartl):

Es ist zwar löblich sowas zu organisieren, aber eigentlich auch sehr traurig, dass man heutzutage solche Aktionen braucht.
In diesem Sinne wünsche ich jenem Teil der Menschheit, die ihren Abfall in die Natur schmeissen wieder mehr Hirn, Verstand und Verantwortungsgefühl, damit der Müll in Zukunft von jedem selber wieder nachhause oder zumindest bis zum nächsten Abfallkorb mitgenommen und dort entsorgt wird.


>>Übersicht