Pfürt Di Kurt

Schöne Tage, nicht weinen, wenn sie vergangen, sondern lachen, dass sie gewesen. 
                                                                                                                           (Rabindranath Tagore)



Pfürt Di Kurt – Wir nahmen heute auf unsere Weise Abschied von Dir, in dem wir eine Linie, im Bayerwoid, die wir schon länger im Kopf hatten nach Deinem tragischen Tod, der Dich viel zu früh aus dem Leben riß, kurzerhand letzten Montag Nachmittag einbohrten und heute, bei herrlichem Altweibersommer, aber eisigen Temperaturen, sozusagen für Dich klettern bzw. erstbegehen konnten – „Pfürt Di Kurt“ … so einer wie Du wird der Kletterszene fehlen !

Routename: „Pfürt Di Kurt“
Schwierigkeit: 9
Charakter: sehr stark überhängende Crux: schmerzhafte kleinste Griffe, boulderartige Maximalkraftzüge mit Sprung aus dem Dach zu rettendem Griff, danach leichter zum Umlenker
Höhe: ca. 15m
Absicherung: Klebehaken und Umlenker
Location: Bayerwoid (an einem séhr schönen Ort)

1. Begehung: Ch. Hartl / 2. Begehung: S. Schmuderer (mit von der Partie waren der Werner und die Goodie)


>>Übersicht