Via Alpina


Die neu gestaltete Internetseite Via Alpina mit einem neuen Community-Bereich ist online

Quelle: Chintana srl und Via Alpina

Die neue Version des Portals www.via-alpina.org ist online: eine internationale Website in 5 Sprachen (Italienisch, Französisch, Deutsch, Slowenisch und Englisch) mit zahlreichen wertvollen Informationen und Vorschlägen für den Wanderurlaub in den Alpen.

Via Alpina ist ein europäischer Weitwanderweg, der von Triest aus über den ganzen Alpenbogen durch acht Länder (Italien, Slowenien, Österreich, Liechtenstein, Deutschland, Schweiz, Frankreich, Fürstentum Monaco) bis ins Fürstentum Monaco führt. Er umfasst 5 verschiedene thematische Teilstrecken mit über 5.000 km einheitlich beschilderten Wanderwegen, die in 338 Tagesetappen für alle zugänglich sind, um auf langsame, umweltfreundliche Art die Schätze der Natur, Geschichte, Kultur und die Traditionen der Alpen zu entdecken. Der Weg führt durch 40 Natur- und Nationalparks und durch Gebirgslandschaften, die zu den schönsten der Welt gehören: der größte natürliche Sportplatz Europas, auf dem man sich mitten in der Natur körperlich betätigen oder entspannen und die traditionelle Gastfreundschaft der Alpenländer erleben kann. 

Für jede der über 300 Etappen gibt es auf der Website eine eigene Seite mit Streckenverlauf und Satellitenkarte, Höhenunterschieden, Streckenbeschreibung, Angaben zu Kartenmaterial, Etappenunterkünften und eventuellen Sehenswürdigkeiten. Man kann also mit Hilfe der Webseite seinen Aufenthalt in den Alpen planen – vom einfachen Tagesausflug bis zu verschieden langen Trekkings. Potenziell bietet die Website Ausflugsmöglichkeiten für ein Jahr: eine Etappe pro Tag. Bereichert wird sie jetzt durch zahlreiche touristische Angebote, so dass man nicht nur die Strecke und ihre Sehenswürdigkeiten entdecken kann, sondern auch Unterkünfte, Vorschläge für Aktivitäten und Dienstleistungen findet (Alpenführer, naturkundliche Begleiter, Sportlehrer, Ausrüstungsverleih usw.). Dazu kommen Pauschalangebote für alle, die die Organisation ihres Urlaubs in den Alpen einem Reiseveranstalter überlassen wollen.

Alle Reiseveranstalter, die sich an der Via Alpina beteiligen, unterzeichnen eine Service-Charta und verpflichten sich damit, hochwertige Dienstleistungen zu liefern, bei denen der Umweltschutz, die Achtung vor den lokalen Kulturen und die herzliche, kompetente Aufnahme für die Bergwanderer im Mittelpunkt stehen. Es ist für Reiseveranstalter jetzt auch direkt auf der neuen Internetseite möglich, sich der Service-Charta anzuschließen und neue Angebote einzugeben.

Da sich heute das Internet 2.0 – das Web, in dem die Inhalte von den Benutzern selbst erzeugt und gemeinsam genutzt werden – immer mehr verbreitet, wurde auch auf der Website der Via Alpina eine Community-Plattform geschaffen: Ein Ort für die Blogs von Liebhabern und Aktivisten der Berge, für Fotos, Diskussionsforen, Material, Rezensionen und Hinweise auf interessante Veranstaltungen für Bergfreunde.
Es steht bereits eine umfangreiche Fotogalerie zur Verfügung, von der man sich zum Beispiel einen Bildschirmhintergrund aus den wunderschönen Fotoeindrücken der Alpen herunterladen kann, und der Bereich “Reisegefährten”, in dem man Partner für Exkursionen findet. Auch einige Videos sind online, in denen Wanderer von ihren Erfahrungen auf der Via Alpina berichten. Im Bereich Community kann man Kommentare zu Wanderungen, Unterkünften, Führern, Begleitern oder allgemein zum Urlaub in den Alpen veröffentlichen. Ein weiterer Bereich wird für den Austausch von Karten zwischen den Benutzern eingerichtet (im Druck, GPS oder anderen Formaten), hinzu kommt ein Download-Bereich, in dem man Software austauschen und herunterladen kann, die für Wanderer nützlich ist.

Die Community der Via Alpina will ein bedeutender Bereich für die Auseinandersetzung über das Alpenwandern werden, zu dem jeder beitragen kann (mit Fotos oder Videos von eigenen Wanderungen oder Urlauben mit Kommentaren, Material oder interessanten Dokumenten), um den Meinungs- und Informationsaustausch und die Auseinandersetzung mit Fachleuten zu bereichern.

Credits:
Die Tätigkeit der Firma Chintana srl als Presse- und Kommunikationsbüro findet im Rahmen des Interregionalen Projekts Sommeralpen statt, an dem die Autonome Provinz Bozen (Leitung), die Autonome Region Friaul-Julisch Venetien, die Regionen Venetien, Lombardei, Piemont und die Autonome Region Aostatal teilnehmen. Die Website Via Alpina wurde von der Firma Duemetri sas und der Bereich Community von Altéa GIE im Rahmen des Projekts Interreg Viadventure kreiert. Partner dieses Projekts waren die Region Piemont (Leitung), Provinz Imperia, Autonome Region Aostatal, Region Lombardei, die Autonomen Provinzen Trient und Bozen, die Provinz Belluno und die Autonome Region Friaul-Julisch Venetien.

Weitere Infos unter: Chintana srl – info.alpiestive2008@chintana.it  


>>Übersicht