Adam Ondra punktet WOGÜ


Adam Ondra befreit nach 11 Jahren Beat Kammerlanders legendäre Route WOGÜ im Rätikon

Quelle: www.czechclimbing.com

Am vergangenen Wochenende konnte der junge Tscheche Adam Ondra (15) die vielleicht schwerste Alpine Tour der Alpen im Rätikon erstmals rotpunkt klettern.

WOGÜ wurde vom Vorarlberger Beat Kammerlander 1997 von unten erstbegangen. Die nach nach Wolfgang Güllich benannte Route hat zwingende Stellen im 10ten Grad und stellenweise sehr weite Runouts.

Beat konnte die Tour nicht rotpunkt klettern, meinte aber zu den Schwierigkeiten: 2 Seillängen 8c (11-), eine 8b+, eine 8b, eine 8a+, zwei 7c+. Damit ist die Tour schwerer als die Touren der berühmten Triologie und könnte die schwerste alpine Tour der Alpen sein. Adam hat Beats Bewertung mit geringen Abweichungen in beide Richtungen bereits bestätigt. Dass sich Adam auch in langen anspruchsvollen alpinen Sportkletterrouten wohl fühlt, bewies er letztes Jahr mit seiner Wiederholung von Beats Toptour Silbergeier (11 Seillängen, 8b+) in nur 8 Stunden. Er legte damit hinsichtlich der Begehungszeit einen neuen eindrucksvollen Markstein vor, den er jetzt wohl übertroffen hat. Adam ist derzeit in einer unglaublichen Form und konnte dieses Jahr bereits fünf 9a Touren und eine 9a+ punkten (siehe Tourenliste).

Tourenliste von Adam Ondra


>>Übersicht