Filmfest St. Anton


14. Filmfest St. Anton – Berge, Menschen, Abenteuer vom 26. bis zum 30. August 2008

Quelle: www.filmfest-stanton.at

Karten:
Die Veranstaltungen des FILMFESTS ST. ANTON finden statt im ARLBERG-well.com (arlberg@well.com)

Eintrittskarten sind im Vorverkauf erhältlich im Informationsbüro des Tourismusverbandes St. Anton am Arlberg sowie in allen Raiffeisenbanken Österreichs. Die Tageskasse ist jeweils 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.

Reservierte Karten bitte bis 19.30 Uhr an der Abendkasse abholen!

Preise:
Abend 10,– EUR
Wochenkarte 30,– EUR
Samstagsmatinee 5,– EUR
Kindernachmittag frei Mitglieder des ÖAV und des Raiffeisen-Club sowie Benutzer des ÖBB-Event-Tickets erhalten Karten für Abendveranstaltungen um 7,– EUR.
Kinder bis 12 Jahre erhalten freien Eintritt.

Informationen und Reservierungen:
Tourismusverband St. Anton am Arlberg
Tel: +43-(0)5446-22690
Fax +43-(0)5446-2532
eMail: info@stantonamarlberg.com
www: www.stantonamarlberg.com



Die Filme von A bis Z:

ACOPAN Eine Reise zu den Tafelbergen Venezuelas. Und eine ungeheuer schwierige Erstbegehung am Acopan. Entstanden ist eine faszinierender Reisebericht, der zugleich ein bemerkenswerter Kletterfilm ist. Im Blickpunkt: Kurt Albert und Stefan Glowacz. Kurt Albert wird an diesem Tag Live-Gast beim FILMFEST ST. ANTON sein.
Ein Film von Jochen Schmoll. Deutschland. 43 Min. Sprache: deutsch
Samstag, 30.08.

BAFFIN, L‘ILE AUX ENFANTS Dieser Sport-Abenteuerfilm führt nach Baffin Island zwischen Grönland und Kanada. Arktische Temperaturen und -polare Stimmungen. Klettern in einer 800-m-Bigwall. Und Basejumping, Paragliding und Ski extrem.
Sam Beaugey. Frankreich. 35 Min. Sprache: Franz. mit engl. Untertiteln.
Donnerstag, 28.08. 

CINE TIROL In diesem Spot wird das Filmland Tirol in den Blickpunkt gerückt: Bietet es doch auch für große, internationale Kino-Produktionen immer öfter die besten Locations. Großartige Landschaften, große Gefühle, faszinierende Filmausschnitte.
6 Min. Sprache: deutsch
Dienstag, 26.08.  und  Samstag, 30.08. 

COMMITTED  Klettern in Großbritannien ist einfach anders! Vor allem kühn – bis über die Grenze zur Tollkühnheit hinaus. Ein toller Einblick in die britische Kletterwelt: die schwierigsten und gefährlichsten Routen, die faszinierendsten Klettergebiete und die besten und verrücktesten Climber: Dave McLeod, James Pearson, Johnny Dawes, John Dunne. Dazu der Kanadier Sonny Trotter, der Australier Ben Cossey und noch viele mehr. Hier gilt: it’s a must to see.
Ein Film von Paul Diffley und Dave Brown. GB. 60 Min. Sprache: englisch
Freitag, 29.08.
 

DEATH AT EVEREST Nach Jahren des Trainings und der Vorbereitung sind die beiden norwegischen Bergsteiger Tornod Granheim und Tomas Olsson soweit: Als erste Menschen wollen sie mit Ski vom Mount Everest abfahren. Im Mai 2006 erreichen sie den Gipfel. Doch bei der Abfahrt kommt es zur Katastrophe. Eine bewegende Dokumentation über die Nähe von Triumph und Tragödie.
Ein Film von Lars Nilssen. Norwegen. 53 Min. Sprache: englisch
Mittwoch, 27.08.

DIE EUROPÄISCHE SEILSCHAFT Bergsteigen als Gemeinschaftserlebnis über alle Grenzen und Sprachbarrieren hinweg. Ein Gedanke, der 1946 neu belebt wurde und den der große Bergfilmer Lothar Brandler 1964 aufgriff. Der Franzose Pierre Mazeaud, der Italiener Roberto Sorgato und der Deutsche Winfried Ender durchsteigen die Nordwandroute an der Großen Zinne, die einige Jahre zuvor von Brandler, Hasse, Lehne und Löw erstbegangen worden ist.
Ein Film von Lothar Brandler. Deutschland. 13 Min. Sprache: deutsch
Mittwoch, 27.08.  Lothar Brandler ist Live-Gast

EINER TRÄGT DES ANDEREN LAST Haftinsassen bringen freiwillig schwerstbehinderte Menschen in die Hochgebirgswelt. Zu hoch gelegenen Berghütten, über Gletscher, alles unter enormen Anstrengungen. Ein außergewöhnliches Schweizer Projekt.
Ein Film von Sylvia Rothe. Deutschland. 25. Min. Sprache: deutsch
Dienstag, 26.08.

ENLIGHTENMENT Ein junger Kletterer, der sein ganzes Leben nach seiner großen Passion ausgerichtet hat, steht, am Höhepunkt seiner sportlichen Karriere angelangt, plötzlich einem anderen Leben gegenüber: einem geordneten Berufsleben. Ein kleine philosophische Betrachtung, verpackt in ein begeisterndes Boulderszenario.
Ein Film von Armin Buchroithner und Stefan Ribitsch. Österreich. 12 Min.
Samstag, 30.08.

GRAB IN EISIGEN HÖHEN Um seinen am Broad Peak tödlich verunglückten Bruder zu bergen, bricht der Tiroler Bergführer Georg Kronthaler im Sommer 2007 zu diesem Achttausender auf. Unterstützt von zwei weiteren Bergführern und sechs pakistanischen Hochträgern, holen sie den Leichnam Markus Kronthalers vom Berg. Ein lebensgefährliches Unternehmen – und ein sehr bewegender Film.
Ein Film von Karsten Scheuren und Berndt Welz. Deutschland. 60 Min. Sprache: deutsch
Mittwoch, 27.08.

HANNES-MAIR-PROJECT Fünf extreme Oudoor-Sportarten in opulenten Bildern und faszinierender Action in Szene gesetzt. Bei Drucklegung waren die Filmarbeiten noch in vollem Gange. St. Anton freut sich auf die Premiere!
Ein Film von Hannes Mair. Österreich. 25 Min.
Donnerstag, 28.08.  Hannes Mair wird anwesend sein!

INFERNO AM MONTBLANC 1973 verfilmte Brandler die Freney-Pfeiler-Tragödie von 1961. Vier Bergsteiger der Extraklasse waren in einem verheerenden Wettersturz ums Leben gekommen. Pierre Mazaud, einer der Überlebenden, spielt sich in Brandlers großartigem Film selbst! Anlässlich des Live-Abends mit Brandler und Hasse läuft eine Kurzfassung von „Inferno am Montblanc“.
Ein Film von Lothar Brandler. Deutschland. 20-minütige Kurzfassung. Sprache: deutsch
Mittwoch, 27.08.  Lothar Brandler ist Live-Gast beim FILMFEST-Talk.

ISLAND EXPRESS Weltklassekletterin Ines Papert versucht zusammen mit ihrer kanadischen Seilpartnerin Audrey Gairpey, auf Island innerhalb eines Tages 1000 Höhenmeter in senkrechtem bis überhängendem Eis zu bewältigen. Ein kurzer Film über die Faszination des Eiskletterns, über die wundervolle Landschaft der kalten Insel – und zugleich ein Porträt der Ausnahmesportlerin Ines Papert.
Ein Film von Jochen Schmoll. Deutschland. 10 Min. Sprache: deutsch
Dienstag, 26. 08.  Ines Papert ist Live-Gast beim FILMFEST-Talk

KOPFTUCH STATT BEANIE Die drei österreichischen Freeriderinnen Geli Hiesel, Eva Walkner und Tine Huber machen sich im März 2008 auf den Weg zu einem etwas anderen Skitrip. Ihr Ziel: der Iran. Ohne konkrete Vorstellungen, aber mit Kopftuch und Freerideski im Gepäck, machen sie sich auf die Suche nach den schönsten unverspurten Hängen in einer fernen Welt.
Ein Film von Helmut Vorraber. Österreich. 5 Min.
Donnerstag, 28. 08. Die Protagonistinnen werden anwesend sein.

KURTL GOES WEST Die Kamera begleitet den Ausnahmekletterer Kurt Albert durch berühmte Klettergebiete Nordamerikas: Arches Parc, Yosemite, Red Rocks. Und sie zeigt Albert nicht nur in Aktion, sondern zeichnet auch ein starkes und einfühlsames Porträt der außergewöhnlichen Persönlichkeit.
Ein Film von Stefan König und Jürgen Martin. Deutschland. 25 Min. Sprache: deutsch
Samstag, 30.08.   
Kurt Albert ist Live-Gast beim FILMFEST-Talk.

LEGACY PART III – Austrian Alpine Culture and Helicopter Skiing. In seiner bemerkenswerten Dokumentationsreihe „Legacy“ befasst sich der amerikanische Filmemacher Scully mit dem Einfluss Österreichs auf den Skisport in den Vereinigten Staaten. Eine wertvolle Dokumentation über ein wichtiges Stück österreichischer Ski-Geschichte.
Ein Film von Ian Scully. USA. 55 Min. Sprache: englisch
Donnerstag, 28.08.

MOUNT EVEREST 1953 (Ausschnitte). Als im Jahr 1953 der Mount Everest erstmals bestiegen worden ist, entstand eine Dokumentation, die nicht nur ein Stück Bergfilmgeschichte ist, sondern auch ein Stück Zeitgeschichte. Galt diese Besteigung doch als „Eroberung des dritten Pols“. Mit Ausschnitten aus diesem Film soll dem heuer verstorbenen Everest-Erstbesteiger Sir Edmund Hillary gedacht werden.Ein Film von Tom Stobart. GB. 15-minütige Kurzfassung. Sprache: italienisch!
Dienstag, 26.08.

NULL GRAD Die leise Beobachtung eines Winterrituals in der Schweiz: Da wird ein Loch in die Eisdecke eines Sees gehackt – und einige Menschen nehmen darin ein Bad. Die nackten Körper verschmelzen für einige Minuten mit der Natur und mit der winterlichen Landschaft.
Ein Film von Claudia Lorenz. Schweiz. 3 Min. Ohne Kommentar
Donnerstag, 28.08.

PATAGONIAN WINTER Andy Kirkpatrick, ein Pionier des Winterbergsteigens in Patagonien, versucht mit seinem Seilpartner Ian Parnell die erste Winterbegehung am Torre Egger. Haarsträubende Kletterszenen, grandiose Natur – und dazu ein Rucksack voll mit britischem Humor: lakonisch, trocken und schwarz wie der Tee.
Ein Film von Alastair Lee. GB. 31 Min. Sprache: englisch
Freitag, 29.08.

PHÄNOMEN KLETTERN Lothar Brandler solo an den Cinque Torri in den Dolomiten. Frei, ungesichert und in den Kletterfähigkeiten seiner Zeit voraus. Ein kleiner Film als Reminiszenz an eine große Zeit des alpinen Kletterns.
Ein Film von Lothar Brandler. Deutschland. 11 Min. Sprache: deutsch
Mittwoch, 27.08. Lothar Brandler ist Live-Gast beim FILMFEST-Talk
.

PLAY GRAVITY  Eine Hommage an die (beinahe) Schwerelosigkeit. An das Fliegen und das Beinahe-Fliegen. Der Film schwelgt in rauschhaften Bildern von der Faszination des Paraglidens, des Snowboardens, Basejumpings und auch des Kletterns. Einer der Höhepunkte der opulenten Leinwand-Show: Die Abfahrt (Snowboard) und die Befliegung (Paraglider) von Eiger, Jungfrau und Mönch an einem Tag...
Ein Film von Samuel Gyger. Schweiz. 50 Min. Sprache: deutsch
Donnerstag, 28. 08.

SCHAFSKÄLTE  Das Porträt dreier junger Geschwister, die auf einem Bergbauernhof im Pinzgau aufgewachsen sind. Der Spannungsbogen zwischen einem Leben in Abgeschiedenheit, voll harter Arbeit, und der Sehnsucht nach „more fun“ und einem vergnüglicheren Dasein. Leben zwischen Berg und Tal, zwischen Disco und Kuhstall, zwischen Rausch und Kater.
Ein Film von August  Pflugfelder. Deutschland. 43 Min. Sprache: deutsch
Freitag, 29.08.

SLACKLINER.AT...DIMENSIONS Der neue Kultsport at it’s best: Slacken in der Innsbrucker Altstadt, Highlines an der Brandenberger Ache und im Wilden Kaiser, 300 Meter über Grund. Ein Schaugenuss, bei dem auch Anfänger Lust bekommen, auf der Line zu balancieren.
Ein Film von Christian Waldner und Michael Aschaber. Österreich. 25 Min.
Freitag, 29.08. Die Filmemacher und Protagonisten werden anwesend sein.

SPIRIT OF SKI 3 Zwei Jahre lang haben der Arlberger Freerider Stefan Häusl und seine Freunde am dritten Streifen von Spirit of Ski gearbeitet. Der neue Film, der im Herbst 2008 herauskommt, zeigt Freeriden am Arlberg in seiner puren Form. Schon die kurze Vorschau, die nun beim FILMFEST ST. ANTON zu sehen ist, wird die Zuschauer mit unglaublichen Aufnahmen begeistern.
Ein Film von Stefan Tauber und Roman Rigoni. Österreich. 4 Min.
Freitag, 29.08.  Stefan Häusl ist Live-Gast beim FILMFEST ST. ANTON

STURZFLUSS AM NANGA PARBAT Die Expedition von 2008 führte Bernhard Mauracher an den Fuß des Nanga Parbat. Es gelang die erste Kajak-Befahrung der 130 Kilometer langen Rondu-Schlucht seit 50 Jahren. Und die erste Befahrung des Astor Rivers bis zur Mündung in den Indus. »Das gefährlichste Unternehmen, das wir je gemacht haben...«
Ein Film von Bernhard Mauracher. Österreich. 30 Min. Sprache: deutsch
Freitag, 29.08. Die Expeditionsteilnehmer werden beim FILMFEST erwartet.

THE BERGELL PROJECT Zwei Skifahrer (Lorraine Huber und Martin „Mcfly“ Winkler) treffen den Speedflyer Mike Schönherr dort, wo die Schweizer Bergwelt völlig einsam und weltabgeschieden ist. Winter am Fornogletscher. Das Bergell, tief verschneit. Es entstehen phantastische Bilder vom Skifahren und vom Fliegen. Und bei der Befahrung/Befliegung der 3366 Meter hohen Cima di Rosso sitzt man als Zuschauer tief beeindruckt und, mehr noch, ziemlich fassungslos im Kinosessel...
Ein Film von Harry Putz. Österreich. 30 Min.
Der Film ist der Eröffnungsfilm des 14. FILMFESTSST. ANTON und feiert zugleich Weltpremiere!
Dienstag, 26.08.

TONI GOLDWÄSCHER Die Geschichte des 12-jährigenToni, der, wie sein im Krieg gefallener Vater, Goldwäscher werden will. An der Isar, die aus den Bergen kommt, macht er sich mit seinen Freunden auf die Suche. Aber da sind natürlich auch Gegner und Widersacher. Die Buben aus dem Unterdorf, mit denen die Goldsucher im ständigen Kleinkrieg leben. Vor allem, als Toni plötzlich wirklich Gold findet. Ein spannender Kinderfilm, geeignet für die ganze Familie.
Spielfilm von Norbert Lechner. Deutschland. Mit Lorenz Strasser, Florian Schlegl, Annemarie Lechner u.a. 89 Min. Sprache: deutsch. Empfohlen: ab 6 Jahren.
Donnerstag, 28.08. im Nachmittagsprogramm

UNTERWEGS NACH ZUHAUSE Gassen, ein Bergbauernweiler in Osttirol. 1965 sind durch eine Mure mehrere Menschen ums Leben gekommen. Fortan blieb fast niemand mehr. Nur mehr ein altes Geschwisterpaar hat hier ausgeharrt. Unten im Tal wurden Hotels gebaut, droben  in Gassen blieb das Leben karg und die Sorge vor einer weiteren Mure schwand nur langsam. In mehrjähriger Filmarbeit hat Barbara Gräftner beobachtet, wie sich Gassen entwickelt, wie hier geborene Menschen wieder hierher zurück wollen, während im Tal der Tourismus floriert. Der Film wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter der „Romy“ für die beste Dokumentation im Österreichischen Fernsehen.
Ein Film von Barbara Gräftner. Österreich. 135 Min. Sprache: deutsch
Samstag, 30.08. im Vormittagsprogramm
In der Filmpause wird - traditionell - Erbswurstsuppe gereicht!

WATERFALL CAYAK Extremer kann Wildwasser nicht mehr sein! Schluchten und Wasserfälle in South Wales. Die wilden 80-er Jahre: Da gerieten Kajaks außer Kontrolle. Und selbst die Besten  der Besten – unter ihnen der legendäre Shaun Baker – sahen es schon als Erfolg, unverletzt das Ufer zu erreichen. Und als Zuschauer? Da hält man den Atem 12 Minuten lang an, um nur ja kein Wasser in die Lungen zu bekommen.
Ein Film von Alan Hughes. GB. 12 Min. Sprache: englisch
Samstag, 30.08.

10. GRAD AN DER NORDWAND DER GROSSEN ZINNE Ines Papert klettert in diesem Film die Route „Camilotto Pellisier“ in der Nordwand der Großen Zinne. Eine Wahnsinnslinie im 10. Schwierigkeitsgrad. Und dabei kommt der Film aus ohne Sensationsheischerei. Er zeigt eine Ausnahmebergsteigerin von großer Natürlichkeit und auch Bescheidenheit. Was ja in keinster Weise ihrem ungeheuren Ehrgeiz und ihrem riesigen Talent widerspricht...
Ein Film von Max Reichel und Franz Hinterbrandner. Deutschland. 20 Min.
Sprache: deutsch
Dienstag, 26.08.  Ines Papert ist Live-Gast beim FILMFEST-Talk



>>Übersicht