BERGinale - 10. Bergfilm- und Diafestival in Berchtesgaden


BERGinale feiert Jubiläum - 10. Bergfilm- und Diafestival vom 13. bis 19. März 2008 in Berchtesgaden

Quelle: BERGinale

Berchtesgaden – Rekorde in der Todeszone präsentiert die Jubiläums-BERGinale von 13. bis 19. März. So gibt sich Gipfelstürmer Hans Kammerlander bei dem von den Kinobetreibern Hans und Martina Klegraefe zusammen mit der DAV-Sektion Berchtesgaden zum 10. Mal veranstalteten Bergfilm- und Diafestival im Kur- und Kongresshaus Berchtesgaden genauso die Ehre wie Achttausender-Speed-Besteiger Benedikt Böhm oder der Kufsteiner Bergführer Georg Kronthaler. Dem gelang es in einer Aufsehen erregenden Aktion, zusammen mit Freunden und leistungsstarken Hochträgern die Leiche seines am Broad Peak verstorbenen Bruders Markus Kronthaler aus der Todeszone zu bergen.

Bei seinem bereits dritten BERGinale-Auftritt wird Hans Kammerlander seinen aktuellen Vortrag „Am seidenen Faden“ präsentieren. Darin geht es um die Erstbesteigung des Siebentausenders Jasemba in Nepal. Als Mitveranstalter tritt hier der Nationalpark Berchtesgaden auf, der in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen feiert. Nicht weniger spannend wird es, wenn Benedikt Böhm unter dem Titel „Kampf gegen die Zeit“ auf Vermittlung von Sport Babel in Berchtesgaden von spektakulären Speedbesteigungen an den höchsten Bergen der Welt berichtet. Momente voller Emotionen erleben die BERGinale-Besucher beim Vortrag von Georg Kronthaler. Er zeigt die Langfassung des kürzlich auf Pro 7 gesendeten Dokumentafilms "Grab in eisigen Höhen - Bergung aus der Todeszone". Der Kufsteiner schaffte es in diesem Sommer, zusammen mit den Bergführern Stefan Lackner und Paul Koller sowie sechs einheimischen Hochträgern, die Leiche seines im Jahr zuvor auf dem Broad Peak verstorbenen Bruders vom Gipfel zu bergen. Eine Aktion mit fast übermenschlicher Anstrengung, die weltweit auf Beachtung stieß. Es war das erste Mal, dass eine Bergung aus der Todeszone gelang.
Michael Pause wird auf der BERGinale seinem Vater die Ehre erweisen. In seinem Vortrag blickt der „bergauf bergab“-Moderator auf Leben und Schaffen Walter Pauses zurück, der im letzten Jahr 100 Jahre alt geworden wäre. Die heiligen Berge von damals, als Walter Pause seine populären Bücher schrieb, gibt es sie heute überhaupt noch? Noch krasser wird die Veränderung bei Dr. Ludwig Braun, der den Zuschauern zeigen wird, was die Gletscher über den Klimawandel verraten.
Doch nicht nur um Leistung und Rekorde geht es auf der BERGinale, auch Entspannung soll den Zuschauern gewährt werden. Da erhält man ungewöhnlichen Einblick in die Welt der Alpenblumen (Dr. Michel Bannert), man wird mitgenommen auf eine Radreise um die Welt (Volker Braun), hört das unkonventionelle Konzert eines Lebenskünstlers (Od Chi), lernt das Loslassen auf dem Jakobsweg (Hartmut Pönitz), erfreut sich mit musikalischer Live-Umrahmung an Fjorden, Fjells und Firn in Norwegen (Walter Pretzl), lernt Freud und Leid der Slackliner kennen (Sklaven der Elemente), leidet mit bei einem haarsträubenden Gleitschirm-Marathon (Peter Rummel) und schließt sich den Pilgern auf ihrem langen Marsch über das Steinerne Meer nach St. Bartholomä an (Knut Jakubetz) . Die Wallfahrer bewegen sich größtenteils im Nationalpark Berchtesgaden, der in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen feiert. Zu diesem Jubiläum präsentieren Hans Stanggassinger und Hermann Netz bereits ab Donnerstag, 6. März, im Foyer des Kur- und Kongresshauses einige ihrer schönsten Fotografien aus dem Berchtesgadener Schutzgebiet. Täglich im Kurkino laufende Filme über die bedrohte Tierwelt zwischen Nord- und Südpol ("Unsere Erde - der Film") sowie über die Besteigung eines Siebentausenders im Himalaya durch eine Gruppe von blinden Tibeter-Kindern ("Blindsight").
So ist die 10. BERGinale wieder ein Potpourri an Emotionen im Gebirge.

Informationen und komplettes Programm unter:
http://www.berginale.de
oder unter Telefon 08652/95380 oder 08652/2207.

Das Programm:
Donnerstag, 6., mit Mittwoch 19. März:

Fotoausstellung "30 Jahre Nationalpark Berchtesgaden) im Foyer.
Donnerstag, 13. März:
15.30 Uhr Film "Unsere Erde" (Kurkino);
20.15 Uhr Multivisionsshow "Am seidenen Faden" (Großer Saal/Hans Kammerlander);
20.30 Uhr Film "Blindsight" (Kurkino).
Freitag, 14. März:
15.30 Uhr Film "Unsere Erde" (Kurkino);
18.15 Uhr "Radabenteuer in 3 Kontinenten - 1 ½ Jahre und 30000 Kilometer im Sattel" (Kleiner Saal/Volker Braun);
20.15 Uhr "Sklaven der Elemente" (Kleiner Saal/ Filmvortrag von Christian Grassl, Florian Kastner und Stephan Bauhofer);
20.30 Uhr Film "Blindsight" (Kurkino).
Samstag, 15. März:
15.30 Uhr Film "Unsere Erde" (Kurkino);
18.15 Uhr "Alpenpflanzen - die Tricks der Überlebenskünstler" (Kino/Dr. Michael Bannert);
20.15 Uhr "Grab in eisigen Höhen - Bergung aus der Todeszone" (Kleiner Saal/Georg Kronthaler);
20.30 Uhr Film "Blindsight" (Kurkino).
Sonntag, 16. März:
15.30 Uhr Film "Unsere Erde" (Kurkino);
18.15 Uhr "Od*Chi`s Naturzauber - Berchtesgadener Land in Bild und Klang" (Kino/Klangkonzert mit Od*Chi); 20.15 Uhr "Mit Musik übers Gebirge - die Wallfahrt nach St. Bartholomä" (Kleiner Saal/Knut Jakubetz);
20.30 Uhr Film "Blindsight" (Kurkino).
Montag, 17. März:
18.15 Uhr "Was uns die Gletscher über den Klimawandel verraten" (Kino/Dr. Ludwig Braun);
20.15 Uhr "Fjorde, Fjells und Firn in Norwegen" (Kleiner Saal/Walter Pretzl/mit begleitender Livemusik der Familie Pretzl);
20.30 Uhr Film "Blindsight" (Kurkino).
Dienstag, 18. März:
18.15 Uhr "X-Alp mit dem Gleitschirm" (Kino/Peter Rummel);
20.15 Uhr "100 Jahre Walter Pause" (Kleiner Saal/Michael Pause);
20.30 Uhr Film "Blindsight" (Kurkino).
Mittwoch, 19. März:
18.15 Uhr "Kampf gegen die Zeit - Speedbergsteigen mit Speedabfahrten an den höchsten Bergen der Welt" (Kino/Beni Böhm);
20.15 Uhr "Der Jakobsweg" (Kleiner Saal/Hartmut Pönitz);
20.30 Uhr Film "Blindsight" (Kurkino).

Vorverkauf und Reservierung für die Vorträge in Kurkino und Kleinem Saal unter Telefon 08652/95380 (Kino) oder 08652/2207 (Alpenverein); für die Multivisionsshow von Hans Kammerlander im Großen Saal gibt es Karten nur im Kur- und Kongresshaus unter Telefon 08652/9445300.



>>Übersicht